Willkommen auf unserer Webseite! 


 

Unsere aktuellen Info´s

Feed

10.02.2015

Überprüfung der Lieferanten darf nicht ausschließlich auf Unternehmer abgewälzt werden

Bisher konnte die Finanz trotz Vorliegens einer UID-Nummer und trotz deren Überprüfung über die Finanzonline die Vorsteuern aberkennen. Ja, sogar den Aufwand kürzen oder streichen. Dem haben EuGH und VwGH...   mehr


03.02.2015

Unsere Einschaltung im Kabelfernsehen Scharnstein

* Die Erstberatung ist kostenlos, wenn es eine weitere Zusammenarbeit gibt. * Arbeitnehmerveranlagungen auf Antrag kosten nichts, wenn sie nichts erbringen. (ausgenommen sind Pflichtveranlagungen) * Motto:...   mehr


21.01.2015

Das MOSS-System im Umsatzsteuerrecht

Österreichische Unternehmer, die an Privatkunden Dienstleistungen im EU-Ausland erbringen, können ab 1.1.2015 die vereinfachte Meldungen nach dem System MOSS machen und die ausländische Umsatzsteuer in...   mehr


15.12.2014

Arbeitszeitaufzeichnungen werden ab 1.1.2015 liberalisiert

Drei wesentliche Vereinfachungen im AZG wird es ab Jahresbeginn 2015 geben und damit fallen schikanöse Erschwernisse endlich weg. Bisher musste Beginn und Ende, sowie jede Ruhepause in der zeitlichen...   mehr


17.11.2014

Kinder und Jugendliche im österr.Steuer- und Förderungsrecht. Eine Übersicht

Stand: November 2014, ein Anspruch auf Vollständigkeit wird damit nicht gestellt 1. Kinderbeihilfe = Familienbeihilfe: wird direkt vom Finanzamt ausbezahlt und beträgt je nach Alter des Kindes 109,70 bis...   mehr


27.10.2014

Gruppenbesteuerung soll verschärft werden

Das BMF legt einen Gesetzesentwurf für ein 2. AbgÄG 2014 vor: Geplante Änderungen in der Körperschaftsteuer, (die hauptsächlich die Gruppenbesteuerungspraxis betrifft) Autor(in): Markus Vaishor Das...   mehr


26.10.2014

Freiwillige Arbeitnehmerveranlagungen können zurückgezogen werden

Wer freiwillig eine ANVA eingereicht hat , kann diese zurückziehen, falls das Ergebnis nicht seinen Erwartungen entsprochen hatte (und er irrtümlich eingereicht hat). Ein Steuerpflichtiger ist zu veranlagen,...   mehr


20.10.2014

Forschungsprämie und negatives Gutachten der FGG

SWK Montag, 20. Oktober 2014 09:26 Forschungs­prämie für Softwareentwicklung (A. B.) – Erweist sich das vom Finanzamt eingeholte Gutachten der Forschungsförderungs­gesellschaft (FFG) – hier für die...   mehr


10.10.2014

PFLEGEGELDZUGANG soll erschwert werden. Der Pflegebedarf soll geändert werden und es gibt geringfügige Verbesserungen

Donnerstag, 9. Oktober 2014 Geplante Änderungen zum Bundespflegegeld in Begutachtung: Das BMASK hat seinen Entwurf zur Änderung des BPGG zur Begutachtung verschickt. Als wesentliche Verbesserung für...   mehr


23.09.2014

AUSLANDSSCHULJAHR UND STEUERLICHE ABSETZUNG©

(Eine Mitteilung von Prof.Mag.Walter Stingl, Stingl-top Audit, Wien) In einer Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes (VwGH v 26.6.2013, 2012/13/0076) hat sich dieser dazu durchgerungen, unter...   mehr


10.09.2014

Die neue Verwaltungsgerichtsbarkeit in Österreich

(verfasst von Steuerberater Mag.Alois Schober, 4644 Scharnstein) Seit dem 1.Jänner 2014 gibt es in Österreich nun flächendeckend in 2.Instanz Verwaltungsgerichte. Eine beachtliche Reform und ein notwendiger...   mehr


28.08.2014

EUROPAWEITE VERNETZUNG UND ZUGANG ZU INTERNATIONALEM INSOLVENZREGISTER

Seit Anfang Juli 2014 können die Insolvenzregister Deutschlands, Estlands, der Niederlande, Rumäniens, Sloweniens, der Tschechischen Republik und Österreichs abgefragt werden. Möglich macht das eine weitere...   mehr


25.08.2014

Steuerliche Maßnahmen bei Katastrophenschäden

Das Finanzministerium informiert über steuerliche Erleichterungen anlässlich der Hochwasserkatastrophe. Machtlos stehen die Menschen Naturkatastrophen wie dieser gegenüber. Während das wahre Ausmaß der...   mehr


13.08.2014

EINE KURZÜBERSICHT ÜBER DIE ABZUGSFÄHIGKEIT V ON BEWIRTUNGSAUFWENDUNGEN.

Die österreichischen Einkommensteuerrichtlinien (EStR 2000 Rz 4814 ff) unterscheiden zwischen Bewirtungsaufwendungen, welche vollständig, zur Hälfte oder nicht abzugsfähig sind. 1. zur Gänze abzugsfähig: a)...   mehr


09.08.2014

BMF: Entnahme begünstigt besteuerter Gewinne

Info des BMF 9. 8. 2013, BMF-010203/0399-VI/6/2013 Nach § 11a Abs 3 EStG ist eine Nachversteuerung vorzunehmen, wenn in einem der Inanspruchnahme der Begünstigung folgenden Jahr das Eigenkapital...   mehr


21.07.2014

Für internationale Steuerflucht wird ab 2017 eng( Eine Info vom Linde-Onlinedienst):

Montag, 21. Juli 2014 OECD-Regeln für Kampf gegen Steuerflucht stehen (APA) – Die OECD hat nun die komplette Version ihres Regelwerks für den automatischen Informationsaustausch für Bankkundendaten (AIA) in...   mehr


10.07.2014

FINANZSTRAFGESETZ UMGESTALTET (Selbstanzeigen werden teurer):

(APA) – Der Nationalrat hat am 8. 7. 2014 mehrheitlich die FinStrG-Novelle 2014 beschlossen. Selbstanzeigen bei Finanzvergehen werden damit künftig teurer. Waren bisher nur Verzugszinsen zu zahlen, wird...   mehr


30.06.2014

Eine interessante Studie zu Gerichtsverfahren und ihren Erfolgsaussichten hat das Wirtschaftsblatt am 30.6.veröffentlicht.

Demnach wurden im Oberlandesgerichtssprengel Linz von 712 erstinstanzlichen Zivilverfahrens-Urteilen 206 von der 2.Instanz aufgehoben und der Berufung zumindest teilweise stattgegeben. Das sind 29 %. Bei...   mehr


15.05.2014

Wesentliche Eigene Betriebsmittel

Ein Betriebsmittel ist dann für eine Tätigkeit wesentlich, wenn es sich nicht bloß um ein geringwertiges Wirtschaftsgut handelt und wenn es der freie Dienstnehmer entweder durch Aufnahme in das...   mehr


08.05.2014

Sanktionen sind für Exporteure eine gefährliche Sache:

Wenn von Österreich oder der EU, etwa jetzt über Russland, Wirtschafts-Sanktionen verhängt werden, ist dies für Exporteure keine Kleinigkeit. Es drohen empflindliche Geldstrafen oder sogar Haftstrafen. Über...   mehr


16.04.2014

Berufsunfähigkeitspension und Erwerbseinkommen

Bei Berechnung einer Teilpension nach § 254 Abs 6 bis 8 ASVG finden außergewöhnliche Belastungen keine Berücksichtigung. Der Kläger erhielt eine Berufsunfähigkeitspension und bezog zusätzlich Erwerbseinkommen...   mehr


24.03.2014

ÄNDERUNGEN KÖRPERSCHAFTSSTEUERGESETZ AB 2014:

Am 24. 2. 2014 wurde das Abgabenänderungsgesetz 2014 im Nationalrat beschlossen. Der vorliegende Beitrag fasst die Änderungen im Bereich des KStG zusammen. Für Körperschaften bleibt die 75%-Verrechnungs- und...   mehr


29.01.2014

Kleinbetragsrechnungen haben bei der Umsatzsteuer bestimmte Vorteile:

Der Rechnungsbetrag kann brutto angeführt sein, der MWSt-Satz genügt als Prozentsatz, der Empfänger muß nicht angeführt sein, auch nicht die eigene oder fremde UID-Nummer (die eigene ist aber zu...   mehr


03.01.2014

Neufög - Informationen

Kriterien zur Förderung Durch das Neugründungs-Förderungsgesetz werden unter bestimmten Voraussetzungen • Neugründungen, • entgeltliche Betriebsübertragungen oder • unentgeltliche Betriebsübertragungen von...   mehr


<< neuere